Ordination Kaiblinger Friedrich, Mag. theol. Dr. med., St. Pölten-Pottenbrunn, Allgemeinmedizin - www.UnserArzt.at

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ordination Kaiblinger Friedrich, Mag. theol. Dr. med., St. Pölten-Pottenbrunn, Allgemeinmedizin

Impfberatung
Nehmen Sie bitte Ihren Impfpass mit. Die Kosten für die Impfberatung sind im Impfhonorar enthalten. Dieses ist vor der Impfberatung zu entrichten. Teilen Sie bitte Ihren Beratungswunsch bei der Anmeldung meinen MitarbeiterInnen mit. Für Impfungen, welche Sie bei anderen ÄrztInnen (Betriebsarzt, Magistrat, ...) durchführen lassen möchten, ersuche ich Sie, die Impfberatung vom jeweiligen Impfarzt einzuholen.

Massagen

Unser diplomiertes Massage-Team steht Ihnen für Massagen zur Verfügung:

Für Teilmassagen übernehmen die Krankenkassen die Kosten, wenn eine medizinische Begründung vorliegt. Teilmassagen auf Kassakosten werden daher vom Arzt im Rahmen eines Ordinationsbesuches verschrieben. Die Massagetermine können dann mit den Assisteninnen vereinbart werden.

Lymphdrainagen können in meiner Ordination nur privat gegen Honorar durchgeführt werden. Für andere Insitute müssen Lymphdrainagen nach Verschreibung durch den Arzt von den Kassen bewilligt werden.

Diese und alle anderen Massagen (Fußreflexzonenmassage) können natürlich auf Wunsch auch als Privatleistung in Anspruch genommen werden. Über unsere Honorare gibt Ihnen unser Team gerne Auskunft.

Die Ordination (Wartezimmer) wird 10 Minuten vor Therapiebeginn geöffnet.

Patientenverfügung
Wenden Sie sich bitte für weitere Information an das Ordinationsteam.

Pharmareferenten
Um die Wartezeit für meine Patienen nicht zu verlängern, empfange ich keine Pharmareferenten. Meine medizinischen Informationen beziehe ich aus Fortbildungsveranstaltungen sowie unabhängiger Fachliteratur.

Potenzmittel
siehe -> Verhütung und Potenzmittel

Qualitätssicherung

Alle Abläufe in der Ordination werden in einem ordinationseigenen Qualitätshandbuch beschrieben. In regelmäßgen Schulungen werden die MitarbeiterInnen mit neuen Erfordernissen vertraut gemacht. Damit werden die Abläufe verbessert und Fehler beseitigt, bevor sie gefährlich werden können.

Trinkgeld
Bitte bringen Sie mich und meine MitarbeiterInnen nicht durch Trinkgeldangebote oder Geschenke in Verlegenheit. Die ärztlichen Leistungen werden von den Krankenkassen honoriert oder von Ihnen bezahlt (zB Impfungen). Darüber hinaus sind keine zusätzlichen Aufmerksamkeiten für uns erforderlich. Wir wollen alle Menschen unabhängig von ihrem finanziellen Vermögen gleich behandeln. Wir danken für Ihre konstruktive Kritik, die uns hilft, unser Angebot noch besser zu machen. Und wir freuen uns über Ihr Lob.

Reisemedizin
Ich berate sie gerne medizinisch für Ihre Auslandsreise. Im Honorar sind pro Person eine individuelle Impfberatungberatung, eine Beratung über eine Notfallapotheke sowie zwei Impfungen enthalten. Informationen erhalten Sie bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bei mir.

Verhütung und Potenzmittel
Die Verordnung von Verhütungsmitteln (Pille) und Potenzmitteln (zB Viagra) wird von den Krankenkassen nicht bezahlt. Daher muss ich ein Honorar verrechnen. Im Honorar enthalten sind die Beratung, die Kontrolle und die Verordnung des jeweiligen Medikaments. Informationen erhalten Sie bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bei mir.

Vorsorgeuntersuchung

Die Vorsorgeuntersuchung ist kostenlos ab dem 18. Lebensjahr für alle Menschen, welche in Österreich wohnen. Einmal jährlich können Sie eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, d.h. in den vergangenen 12 Monaten darf diese von Ihnen nicht in Anspruch genommen worden sein.Wenn Sie beabsichtigen, die Vorsorgeuntersuchung von mir durchführen zu lassen, dann kommen Sie bitte zur Blutabnahme Montag-Freitag zwischen 7:00 und 7:30 Uhr früh nüchtern in meine Ordination ( = 8 Stunden vorher nichts essen und nichts trinken). Wenn Sie am Morgen üblicherweise Medikamente einnehmen, dann können sie dies auch vor der Blutabnahme mit einem Schluck Wasser tun.

Gehen Sie vor der Blutabnahme nicht auf die Toilette, sondern geben Sie bitte vor der Blutabnahme eine Harnprobe ab (Dies ist jedoch auch beim 2. Termin möglich). Diese wird dann von meinen Assistentinnen analysiert. Meine Mitarbeiterinnen führen dann die Blutabnahme durch und geben Ihnen den Fragebogen und ab dem 50. Lebensjahr auch Testmaterial für die Stuhlprobe. Sie vereinbaren dann den Tag, an dem die Besprechung der Blutbefunde, die Untersuchung und das Abschlußgespräch stattfinden werden (10 oder 18 Uhr).

Zu diesem zweiten Termin nehmen Sie bitte den ausgefüllten Fragebogen und (ab dem 50. Lebensjahr) den Stuhltest mit - Frauen auch einen aktuellen Mammographie-Befund, wenn vorhanden.
Die Untersuchung und das Gespräch dauern insgesamt ca. 20 Minuten,

Ich freue mich, Sie zu sehen,

Mag. Dr. Friedrich Kaiblinger

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü